Eiswandbichl re-visited

Bei meinem Eiswandbichl Shooting im Herbst 2011 habe ich einiges an Fotomaterial erstellt – nun habe ich mir die Bilder wieder angesehen und zwei Panoramas endlich fertig gemacht und ein Motiv neu bearbeitet; sieht aus als ob ich in der letzten Zeit technisch etwas weitergekommen bin

Neu, das Pano Glockner – Leuchten

erstes Licht in der Gipfelregion des Großglockners;  im Westen dominiert Violett das dann weiter südlich Rosa und letztendlich über Orange ins Gelb (nahe dem Sonnenaufgang) übergeht; dies ist auf meinem vorhergehenden Bild ‚Lichtwechsel‘ (5 Minuten später aufgenommen) zu sehen ist;

dieses Schauspiel ist immer wieder gewaltig zu erleben – Ehrfurcht & kalte Finger garantiert 🙂

pano_glockner-sunrise_3833-foto.at

Glockner – Leuchten

Mondlicht – fahl & bunt – Das Violett wich langsam den warmen Farben des neuen Tages. Als die Sonne schon über den Horizont waren die zwei markanten Gipfel von Bärenkopf und Hoher Dock im Gegenlicht mitten im Lichtwechsel drin – gleichzeitig mit noch leicht violetten Tönen und dem Gelb-Orange des Morgens.

Von dieser Aufnahme konnte ich einen wesentlich geeigneteren Ausschnitt wählen und durch f/10 war auch die Tiefenschärfe OK – letztendlich entfernte ich mit ‚Neat Image‘ noch das leichte Rauschen

IMG_3803-foto.at

Mondlicht – fahl & bunt

Das Panorama – Lichtwechsel ist aus 7 Einzelbildern gestitcht; allerdings (aus versehen, leider) im Av Modus aufgenommen – die Unterschiede der einzelnen Bilder waren doch sehr groß und daher habe ich es lange liegen lassen; jetzt habe ich sie wieder hervorgeholt und letztendlich halbwegs zusammengestellt.

pano_dock-sunrise_3891-new3-foto.at

Lichtwechsel

Diese Pano gibt es nun in 185 x 40 auf Leinwand

Ein Gedanke zu „Eiswandbichl re-visited

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.