Expert Exchange

Expert Exchange am 28. November 2014 in Wien

Im Rahmen eines „Expert Exchanges“ besuchten die TAV Projektpartner aus Wien, Jihlava und Brno am 28. November 2014 die Eulen- und Greifvogelstation Haringsee sowie den Nationalpark Donauauen.

Der Leiter der Eulen- und Greifvogelstation Haringsee, Dr. Hans Frey, begrüßte die Gruppe und erklärte die Geschichte und die Ziele des Vereins.  Ursprünglich als Auffangstation für verletzte Eulen und Greifvögel gegründet, kamen bald weitere Aufgaben wie die Zucht und anschließende Auswilderung von Bartgeiern, Habichtskäuzen und anderen bedrohten Vogelarten hinzu. Neben der Aufzucht von Jungvögeln und der Pflege von verletzten Vögeln werden auch konfiszierte Greifvögel in Haringsee gehalten. Dies ist oft nicht ungefährlich, da viele von diesen eindrucksvollen Vögeln durch Handaufzucht auf den Menschen fehlgeprägt sind.

Am Nachmittag besuchte die TAV Gruppe den Nationalpark Donauauen. Bei kaltem Nebelwetter wurde sie von Manfred Rosenberger, MSc. durch den Auwald zur Donau geführt. Der 9300 Hektar große Nationalpark liegt entlang der Donau zwischen Wien und Bratislava. Inmitten eines dicht besiedelten Gebietes stellt der Nationalpark ein wichtiges Rückzugsgebiet für Wildtiere dar. Aber auch die Menschen nützen die unberührte Natur gerne als Erholungsgebiet. Die vielfältigen Kontakte die sich daraus zwischen menschlichen Besuchern und den Wildtieren, im Speziellen natürlich den Vögeln, ergeben, wurden vor Ort besprochen und Wissen ausgetauscht.